eBusiness-Praxis für den Mittelstand.

Ihre Bewerbung

Nehmen Sie teil und profitieren Sie von eBusiness!

Cover Bewerberinfoblatt

Ihr Start in die Welt der eBusiness-Standards: Das PROZEUS Praxisprojekt

Die eBusiness-Initiative PROZEUS startet gemeinsam mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine Reihe von Projekten in diversen eBusiness-Themenbereichen. PROZEUS sucht geeignete KMU aus verschiedenen Branchen in ganz Deutschland, die interessiert sind, ihre Erfahrungen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Unternehmen werden hierfür vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) finanziell gefördert (zwischen 10.000 und 50.000 Euro Zuschuss). Wenn Sie Interesse an der Teilnahme bei PROZEUS haben, können Sie sich hier direkt bewerben. Sie erhalten dann von uns einen Fragebogen zu Ihrem geplanten Vorhaben.

EU-Definition KMU Infoblatt (pdf)

Bewerber-Infobroschüre (pdf)

Interessenbekundung

Wir möchten an PROZEUS teilnehmen. Bitte senden Sie uns Ihren Fragebogen zu, damit wir uns am Auswahlverfahren für die finanziell geförderte Teilnahme beteiligen können.

Wir sind ein kleines bzw. mittleres Unternehmen (KMU) im Sinne der EU-Definition EU L 124/36 vom 20.05.2003 (siehe oben), das die von PROZEUS definierten Inhalte und Ziele als Chance ansieht. Wir bekunden deshalb hiermit unser Interesse an der beispielhaften Einführung von eBusiness-Anwendungen in unserem Unternehmen unter Einsatz von eBusiness-Standards.

Ausrufezeichen Gruen

ACHTUNG: Keine Förderplätze mehr verfügbar! (Stand Januar 2011)

Da alle PROZEUS-Praxisprojekte bis spätestens Mitte 2011 abgeschlossen sein müssen, ist das Kontingent an förderbaren Projekten mittlerweile erschöpft.


Artikel und Versandeinheiten kennzeichnen, elektronisch kommunizieren, Barcode-Standards für Investitionsgüter einsetzen (Data Matrix), Mobile commerce mittels Handyscanning
Eigene Website / eigener Online-Shop, Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Datenübertragung mit DATEV, Aufbau einer medienneutralen Datenbank
Partneridentifikation mit GEPIR, Produkte identifizieren (EAN, Data Bar, Data Matrix, EPC), Packstücke / Umverpackung kennzeichnen (EAN, EAN 128, NVE, EPC)
Logistiksteuerung / Produktionssteuerung mit RFID
Produktinformationsmanagement (PIM), Harmonisierung von Klassifikationssystemen, Klassifikationsstandards in ERP-Systemen
Vertriebsunterstützung mit BMEcat 2005, Anbindung an Beschaffungsportale, elektronische Marktplätze des Produktionsverbindungshandels
EDI im grenzüberschreitenden Handel, GS1 XML für Vorlieferanten, Warenrückgabe, moderne Buchbelieferung, Leergutmanagement
Prozessabwicklung mit openTRANS
ECR, Category Management, herstellergesteuertes Bestandsmanagement (VMI), Konsignation