eBusiness-Praxis für den Mittelstand.

GPC

Global Product Classification

Die Global Product Classification (GPC) ist ein internationales Klassifikationssystem, das seit Mai 2003 den Anwendern als anerkannter GS1-Standard zur Verfügung steht. Da die GPC dabei neben einer Klassifikationsebene auch Merkmalleisten und Werte enthält, kann der Standard auch zur Beschreibung von Produkten eingesetzt werden.

GPC und globale Vernetzung

Die GPC spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, weltweit verteilte Artikelstammdatenpools (z.B. SA2 Worldsync, 1Sync, etc.) miteinander auf Basis des Global Data Synchronisation Network (GDSN) zu vernetzen. Wie jeder GS1-Standard werden die Weiterentwicklung und der Ausbau der GPC gemeinsam von Industrie- und Handelsunternehmen vorangetrieben, die ihre Anforderungen aus der Praxis in die Entwicklung mit einbringen können. Die GPC kann unternehmens- und branchenübergreifend eingesetzt werden.

Akzeptanz im Markt

GPC ist bzgl. der internationalen Verbreitung im Vorteil gegenüber anderen Standards. Daher ist die Akzeptanz von GPC gerade auf internationaler Ebene recht hoch anzusiedeln.

Internationalität

GPC hat durch den GS1-Support einen internationalen Anwendungsbereich.

Investitionssicherheit

Die GPC wird derzeit unter der Beteiligung von GS1 Global Office bzw. GS1 Germany mit UNSPSC harmonisiert.

Kosten der Nutzung

Die Nutzung von GPC ist kostenfrei. Mit der Nutzung verbundene Dienstleistungen wie z.B. die Zertifizierung der richtigen Verwendung, oder die Einbringung bzw. Ausführung von Normierungswünschen werden jedoch teilweise berechnet oder sind über eine kostenpflichtige Vereinsmitgliedschaft geregelt.

PROZEUS LERNMODULE
PROZEUS Learnmodule
INTERNETLINKS

GS1 Germany

Global Standards - Connecting Business

Link zur Homepage von GS1 Germany

LESEN SIE AUCH...

Klassifikationsstandards auswählen und einsetzen

Überblick mit Bewertungsmatrix für KMU.

Handlungsempfehlung

UNSPSC

Lesen Sie mehr über UNSPSC.

Mehr Info