eBusiness-Praxis für den Mittelstand.

PROZEUS Suche - Ergebnisse



Sie suchen nach:

Suche in:

 

Ergebnisse: Seite 5, Dokument 41-50 von 87

41. PROZEUS Praxis - FHF Funke + Huster Fernsig GmbH (46 %)
... der strukturierte Austausch von Daten der einzige Weg in die Kommunikation der Zukunft ist. Für unseren Absatzmarkt bieten eCl@ss und ETIM die optimale Basis, im nationalen sowie internationalen Business." Profil des Pilotprojekts Ausgangslage & Zielsetzung Projektverlauf Fazit Das Unternehmen FHF... (17.08.2010) [mehr]


42. eBusiness in der Dienstleistungsbranche (41 %)
... eBusiness in der Dienstleistungsbranche Herausforderungen und Nutzen von eBusiness-Anwendungen Immer häufiger werden von (Groß-)Unternehmen auch industrienahe Dienstleistungen elektronisch nachgefragt. Der potenzielle Kunde möchte diese Dienstleistungen vergleichbar und damit transparent einkaufe... (29.08.2013) [mehr]


43. eBusiness in der Gummi- und Kunststoffbranche (41 %)
... Marktplätze. Auch kleine und mittlere Unternehmen nutzen elektronischen Datenaustausch für die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und verbessern so ihre Prozessketten von der Produktion bis zum Vertrieb. Die Produkte der Kunststoff- und Gummiherstellung kommen in vielen Branchen zum Einsatz. Dah... (29.08.2013) [mehr]


44. Prozesse (41 %)
... des Geld- und Informationsflusses über mehrere Unternehmensgrenzen hinweg) mit allen ihren Teilaktivitäten ebenso wie eine einfache technische Betrachtung eines Rechnungsversands mit anschließendem Zahlungseingang. Die Definition von Prozessen Die grundsätzliche Definition eines Prozesses beschr... (29.08.2013) [mehr]


45. SCOR (41 %)
...- und Informationsfluss. Dabei werden die einzelnen Prozessschritte, deren Reihenfolge sowie Input- und Outputinformationen für die einzelnen Prozesstypen beschrieben. Eine weitere vierte Ebene (Implementierungsebene) ist nicht mehr im Referenzmodell beschrieben, sondern stellt dann die softwaretech... (29.08.2013) [mehr]


46. UPIK (41 %)
... Identification Key“. Im Jahr 2001 hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) das so genannte „UPIK“-Projekt gestartet und beabsichtigt, über die D&B D-U-N-S®-Nummer eine eindeutige und überschneidungsfreie Identifikation der Partner im logistischen Prozess abzubilden. Seit dem Jahr 2005 i... (29.08.2013) [mehr]


47. D-U-N-S® (41 %)
.... ODETTE wird von Automobilherstellern und Zulieferern der Automobilindustrie getragen und setzt sich für die Umsetzung von Standards in den Bereichen EDI und Logistik sowie für den Austausch von Konstruktionsdaten ein und erarbeitet Empfehlungen, die diesem Ziel dienen. Teil der logistischen Optim... (28.08.2013) [mehr]


48. Konferenz (41 %)
... (Rx) für Druck auf die Profitabilität. In diesem Spannungsfeld zwischen „Ethik und Monetik“ ist es wichtig, den Patienten und Kunden im Fokus zu behalten. Das Wissen über das Verhalten des Kunden in der Apotheke ist essentiell. Erprobte Prozessstandards, wie der Acht-Schritte Category Managem... (15.10.2013) [mehr]


49. PROZEUS Veranstaltungen 2013 (41 %)
... die weltgrößte Messe für Lebensmittel. GS1 Germany präsentert hier unter anderem seine Lösung für Transparenz bei Lebensmitteln "fTRACE" und den Einsatz der GS1 Standards in der Lebensmittelindustrie. Mehr Info 25.09.2013 - Köln, GS1 Germany Knowledge Center Training: Die neue Lebensmittelinf... (13.11.2018) [mehr]


50. Shopper Research (41 %)
... Alltag, egal ob es um Lebensmittel geht oder um Bekleidung. Wir kaufen nicht immer nur für uns, sondern auch für unsere Familie ein. Dies bedeutet, dass derjenige, der ein Produkt/ eine Dienstleistung einkauft, also der Shopper, nicht immer auch der Konsument des Produktes/der Dienstleistung ist. F... (04.09.2013) [mehr]


 1   2   3   4   5   6   7   8   9   Links zu weiteren Seiten